Flüchtlingssozialarbeit

Flüchtlingssozialarbeit

Wegen der großen Anzahl von Flüchtlingen, die seit 2015 in unserer Region eintrafen, erweiterte der Jugend- und Bildungshaus Tettenborn e.V. seine Bildungsangebote um spezielle Maßnahmen für Migranten und Migrantinnen. Es fanden – finanziert durch die Agentur für Arbeit – 2015/2016  zwei Deutschkurse statt, an denen insgesamt mehr als 30 Menschen unterschiedlichen Alters mit Erfolg teilnahmen. Die Bildungsmaßnahmen für Flüchtlinge werden seit 2016 durch eine Flüchtlingssozialarbeiterin und einen Flüchtlingssozialarbeiter flankiert, die in Kooperation mit dem Landkreis Osterode bzw. seit dem 01.11.2016 mit dem Landkreis Göttingen eingestellt wurden. Die Sozialarbeiter unterstützen die Migranten und Migrantinnen im Alltag bei der Wohnungssuche, bei auftretenden Problemen, bei Behördengängen, sie organisieren Patentreffen und andere kommunikative Zusammenkünfte.  Der beruflichen Orientierung und dem Abbau von Vermittlungshemmnissen dienen die angebotenen Orientierungs-Kurse, die in Kooperation mit der Agentur für Arbeit in Göttingen angeboten werden. Ziel der O-Kurse ist es, dass die Flüchtlinge berufliche Grundkenntnisse erwerben, weshalb auch Praktika in Betrieben in verschiedenen Branchen angeboten werden. Im Oktober 2017 hat das erste Angebot im Bereich der beruflichen Bildung und Weiterbildung begonnen (WeBB: Weiter.Bildung.Beruf). Diese Maßnahme ist entsprechend zertifiziert.